über mich

Der Fotograf

Andreas Görß, 1969 geboren, ist spät zur Fotografie gekommen. Der Mecklenburger setzt sich erst seit 2011 intensiv mit dem Medium auseinander! Er liebt die Arbeit mit der Kamera und versucht sich in nahezu allen Genres. Das Spektrum seiner Arbeiten ist breit, die Themenwahl nahezu beliebig, doch seinen Bildern ist eines gemein: eine tiefe Ruhe. Andreas Görß ist kein Motivjäger, vielmehr sucht er den rechten Augenblick! Er arbeitet im Moment und am Moment. Die Ruhe und Genauigkeit seiner Arbeiten verdanken sich dieser leidenschaftlichen Suche und vielleicht ist Suche auch das zentrale Thema seiner Fotografie.

Andreas Görß ist verheiratet, hat einen Sohn und lebt in Berlin.

Und hier noch die nackten Tatsachen:
Canon 5D MIII, 16-35mm F4, 70-200mm F2.8, 85mm F1.8, 100mm F2.8, Stativ, Bearbeitung Lightroom